Climate Update chevron_right
#Climate Update
Condividere:

Climate Update 08.09.2021

Impacts

Soziale Kosten von CO2 | Social Costs of Carbon: Ökonomen renommierter Universitäten haben die Schadensbilanzen des Klimawandels neu kalkuliert. Die Folgen von Extremwetterereignissen beeinträchtigen demnach die Volkswirtschaften der Staaten viel stärker als gedacht. So gesehen müsste der CO2-Preis um ein Vielfaches höher liegen – im Bereich von 3000 USD/tCO2 (!), berichtet Klimareporter. –– Climate impact of a transatlantic flight could cost global economy $3,000. Economic cost of climate crisis has cut 37% from global GDP this century, say researchers. By The Guardian. –– Kikstra, J.S., Waidelich, P., Rising J., Yumashev, D., Hope, C., Brierley, C.M. (2021). The social cost of carbon dioxide under climate-economy feedbacks and temperature variability. Environmental Research Letters.

Températures : Le réchauffement climatique pourrait paradoxalement augmenter la fréquence d’épisodes froids sur des régions habituellement chaudes. Une équipe de chercheurs vient de publier une étude dans ce sens. Des zones d’ombre subsistent malgré tout, RTS rapporte.

Food Production: Climate change will alter where many crops are grown. That means gains for some people, but losses for more, The Economist reports.

Naturkatastrophen: Mehr Naturkatastrophen, weniger Todesfälle. Ein Bericht zeigt: Die Zahl der klimabedingten Katastrophen hat sich seit den 70er-Jahren verfünffacht. Doch global gibt es heute weniger Todesopfer, berichtet der Tages-Anzeiger.

US – Ida: Amid the Misery of Hurricane Ida, Coastal Restoration Offers Hope. But the Price Is High. Efforts to save a vanishing Louisiana coast could be hampered by increasingly powerful hurricanes and funding that, with many other shorelines threatened, is spread thin, Inside Climate reports.  –– New Yorks Bürgermeister: «Grösster Weckruf, den wir bekommen können». Die US-Millionenmetropole erlebte den stärksten Regen der Geschichte. Mindestens 40 Menschen verloren ihr Leben. Bürgermeister Bill de Blasio fordert rasch stärkere Massnahmen gegen die globale Erderwärmung, berichtet der Tages-Anzeiger. –– Au moins 44 personnes sont mortes à New York et ses alentours frappés par des pluies torrentielles et des inondations historiques et soudaines dans la nuit de mercredi à jeudi, selon un nouveau bilan établi jeudi soir, RTS rapporte.

California – Wildfires: What’s causing California’s unprecedented wildfires. Extreme heat, dryness, wind, and ample fuel are driving enormous wildfires into new areas, Vox explains.

Amazon: In the Amazon, the World’s Largest Reservoir of Biodiversity, Two-Thirds of Species Have Lost Habitat to Fire and Deforestation. A new report finds that up to 85 percent of threatened animal and plant species have had their habitat damaged by mining, agriculture or logging, Inside Climate reports.

Afghanistan: Auch in Afghanistan sorgt der Klimawandel für immer mehr Extremwetter. Gerade herrscht die zweite Dürre in nur vier Jahren. Die Trockenheit könnte nun die Opiumproduktion ankurbeln, denn eine dürreresistente Pflanze ist ausgerechnet Schlafmohn, berichtet Klimareporter. –– A New Breed of Crisis: War and Warming Collide in Afghanistan. Unrest and climate change are creating an agonizing feedback loop that punishes some of the world’s most vulnerable people, The NY Times reports.

Public Bankrupcies: Climate Change Is Bankrupting America’s Small Towns. Repeated shocks from hurricanes, fires and floods are pushing some rural communities, already struggling economically, to the brink of financial collapse, The NY Times reports.

Causes & Feedback Loops

Meat Industry: 20 meat and dairy firms emit more greenhouse gas than Germany, Britain or France. Livestock companies with large emissions receive billions of dollars in funding, campaigners say, The Guardian reports.

Food Waste: How food waste is huge contributor to climate change. Food production, transportation and rotting waste all cause release of greenhouse gases, The Guardian reports.

Coal: Europe’s coal legacy – in pictures. By The Guardian.

Human Rights, Migration, Climate Justice, Gender

Energy Poverty: Energy needed to eradicate poverty ‘compatible with climate goals’. From the houses we live in to the food we eat and the education we receive, living a good life requires materials and energy. For many, this means an increase in wellbeing requires an increase in resource use, CarbonBrief writes.

Technology & Energy

Electricity Storage: Inside Clean Energy: In California, the World’s Largest Battery Storage System Gets Even Larger. The rapid expansion of batteries paired with wind and solar is transforming the grid and accelerating the transition to clean energy, Inside Climate reports.

E-Cars – Technology Transition: When Do Fossil Fuel Car Sales Collapse?, Clean Technica asks.

Aviation: The six problems aviation must fix to hit net zero. With passenger numbers growing and time to slash emissions dwindling fast, the industry must tackle urgent stumbling blocks on fuel, frequent flyers and more, The Guardian writes.

Blockchain: How will blockchain technology help fight climate change? Experts answer on Coin Telegraph.

Economy

Place financière : Malgré leurs promesses, les banques européennes continuent les financements polluants. Vingt des vingt-cinq plus grandes banques européennes se sont engagées à être neutres en CO2 d’ici 2050. Mais les établissements s’arrangent pour garder leurs clients pollueurs en édictant des critères opaques, Le Monde rapporte.

Mitigation & Adaptation

Suffizienz: «Suffizienz – wie bitte?» Die Aufzeichnung der Veranstaltung der Schweiz. Energie-Stiftung und der Massfabrik vom 31. August auf Youtube. – Keynote von Marcel Hänggi.

Hydrologie: «Klimaschutz ist der beste Wasserschutz». Interview des Vereins Klimaschutz Schweiz mit Rolf Weingartner, Prof. em. der Uni Bern. | « La protection du climat est la meilleure protection de l'eau ». Interview de l'Association Suisse pour la protection du climat avec Rolf Weingartner, prof. em. de l'Université de Berne.

Forests as Carbon Sinks: The risky climate bet of using forests to remove CO2. Forests absorb about 10 percent of the EU’s CO2 emissions, Politico reports.

Solutions fondées sur la nature : de quoi parle-t-on exactement ? The Conversation explique.

Humusaufbau soll das Klima retten. Aber was ist Humus eigentlich? Viele Irrtümer waren auszuräumen: Erst heute verstehen wir, wie Humus funktioniert und was das für die Bodenfruchtbarkeit bedeutet. Der Wandel in unserem Wissen hat gewaltige Auswirkungen auf unsere Deutung, welche landwirtschaftlichen Methoden klimaschädlich sind, berichtet Klimareporter.

Air quality: Improving air quality ‘key’ to confronting global environmental crises. With environmental events becoming increasingly interconnected, a new global report on air pollution published by the UN Environment Programme (UNEP) underscores that improved air quality is “key to tackling the triple planetary crisis of climate change, biodiversity loss, and pollution and waste”.

Meat Production: ‘It’s not the cow, it’s the how’: why a long-time vegetarian became beef’s biggest champion. Nicolette Hahn Niman was an environmental lawyer who became a cattle rancher, and didn’t eat meat for 33 years. For both the ecosystem and human health, she argues, it’s how animals are farmed that matters, The Guardian reports.

Verkehr – Tempolimit: Klimaschutz durch Tempolimit. Wirkung eines generellen Tempolimits auf Bundesautobahnen auf die Treibhausgasemissionen. Studie des deutschen Umweltbundesamts. Die Einführung eines generellen Tempolimits auf Bundesautobahnen könnte zur Erreichung des Klimaschutzzieles für den Verkehr im Jahr 2030 beitragen – und zwar bereits kurzfristig und ohne nennenswerte Mehrkosten.

Rising Sea-levels: The humble oyster has proven remarkably effective in protecting one of Bangladesh's most vulnerable islands from fast-rising seas, the BBC reports.

Schutz vor Hitze: Zunehmende Hitze bedroht die öffentliche Gesundheit. Eigentlich müssten wir schon angefangen haben, uns auf eine heissere Zukunft vorzubereiten. Vor allem im Gebäude- und Städtebau, berichtet Infosperber.

Après les incendies : L'été 2021 a été marqué par une série d'incendies géants qui ont ravagé diverses régions dans le monde, et détruit des milliers d'hectares de forêts. L'émission Tout un monde de la RTS s'est penchée sur la gestion de l'"après": faut-il replanter la forêt ou laisser la nature se régénérer?

Lessen Oil Dependency: Opec member urges oil producers to focus more on renewable energy. Iraqi minister and International Energy Agency chief urge countries to move away from fossil fuel dependency, The Guardian reports.

Politics

Schweiz – Klimarat: Grüne wollen Klimarat – das geht sogar Verbündeten zu weit. 200 zufällig ausgewählte Bürger sollen neue Impulse in die nationale Umweltpolitik bringen, fordern die Grünen. Die SP winkt ab, die GLP spricht von reinem Politmarketing, berichtet der Tages-Anzeiger. –– Auslosungen können unsere Demokratie verbessern. Gegen den Klimawandel braucht es nicht weniger, sondern mehr Mitbestimmung. Auch die Stadt Uster wagt es dieses Wochenende, schreibt die Schriftstellerin Ruth Schweikert in der NZZ am Sonntag.

Kanton Glarus: Landsgemeinde bricht eine Lanze für den Klimaschutz. Die Glarner Landsgemeinde hat am Sonntag unerwartetes Engagement für den Klimaschutz gezeigt, berichtet die Südostschweiz.

Deutschland: «Zerstörung Teil 2» – Crah-Kurs Klimakatastrophe by Rezo – wobei Rezo wie immer auch die Schuldigen benennt. (33 Minuten) Schauen!!

UNFCCC COP26: Vaccine inequity, unaffordable accommodation, travel challenges and new surges in the Covid19 pandemic will lock out huge numbers of developing country delegates from the UN climate talks set to take place in November. Climate Action Network, a global network of more than 1500 civil society organisations in over 130 countries working together to fight the climate emergency, has today called for the UN climate talks COP26 to be postponed. Media Release.

Activism

Climate Movement: How can the climate movement escalate to shift power, indo-swiss climate activist Payal Pareck and german climate and human rights activist Carloa Rackete ask.

Alpeninitiative: «Bei der Geburt auf links gedreht» – Django Betschart, neuer Geschäftsleiter der Alpeninitiative, ist ein raues politisches Klima gewohnt. Porträt der NZZ.

Deutschland – Hungerstreik: Sieben junge Klimaaktivist:innen sind am Montag in einen unbefristeten Hungerstreik getreten. In Berlin fordern sie ein Gespräch mit den Kanzlerkandidat:innen und deren Zusage, in einer neuen Bundesregierung einen Bürger:innenrat einzuberufen, in dem Sofortmaßnahmen gegen die Klimakrise besprochen werden, berichtet Klimareporter.

Deutschland – Anti-Automobilismus: Vor dem Start der Automobilmesse IAA in München bringen sich auch ihre Geg­ne­r*in­nen in Form. Am Montag stellten sie Konzepte des Protests vor, berichtet die taz.

Amazon: The Amazon rainforest’s most dogged defenders are in peril. “We have to sleep in the forest with fear,” Vox reports.

Law & Litigation

Schweiz: Klimaseniorinnen bringen den Bund vor Gericht. 1900 pensionierte Frauen klagen, weil die Schweiz zu wenig fürs Klima mache. Bald entscheidet der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte – die Folgen für die hiesige Politik. Tages-Anzeiger-Podcast (17 Min.).

Autoindustrie: Greenpeace und die Deutsche Umwelthilfe fordern von den deutschen Autokonzernen eine deutliche schnellere CO2-Reduktion. Die Organisationen berufen sich auf den Klima-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts und auf ein ähnlich spektakuläres Urteil aus den Niederlanden, berichtet Klimareporter.

Big Oil: Klagewelle in den USA gegen «Big Oil»-Firmen. Nach Jahrzehnten enormer Macht stehen Amerikas Erdölgiganten vor der grossen Abrechnung. Sie werden mit Klima-Klagen eingedeckt, berichtet Klimareporter.

Sciences

Wissenschaftliche Politikberatung: Bundesrätin Simonetta Sommaruga will ab nächstem Jahr auf das beratende Organ für Fragen der Klimaveränderung (OcCC) verzichten. Stattdessen suche man eine neue Form, um entsprechende Expertise einzubringen, berichtet SRF.

Media & Public Awareness

US Media & Ida: Why won’t US TV news say ‘climate change’? It’s media malpractice not to mention that burning fossil fuels drives extreme weather events like Hurricane Ida, Mark Hertsgaard writes in The Guardian.

Medizinische Fachzeitschriften | Journaux médicaux : Mehr als 220 Fachmagazine zu Medizin und Gesundheit fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt in einem gemeinsamen Leitartikel auf, den Klimanotstand ernstzunehmen und entsprechend zu handeln, berichtet SRF. – « Nous ne pouvons pas attendre que la pandémie de Covid-19 soit terminée pour réduire rapidement les émissions » de CO2 : l’alerte des principaux journaux médicaux, rapporte Le Monde.

Klima-Engagement: Medien sollen helfen, eine unkontrollierte Erwärmung des Klimas zu verhindern. Das wollen Aktivisten und Experten. Redaktionen, welche sich aus Sorge um die Klimaentwicklung ans grosse Publikum wenden, werden darauf achten müssen, genau zu unterscheiden zwischen Journalismus und Aktivismus. Sonst bekommen sie keinen Zugang zu jenem Teil der Bevölkerung, der diesem Thema weiterhin mit Skepsis begegnet, schreibt Rainer Stadler auf Infosperber.

Wissenschaftskommunikation: Die Öffentlichkeit zu informieren, die Politik zu beraten, das gehört zu den Kernaufgaben der Klimaforschung. Doch dabei kann man sehr unterschiedlich vorgehen. In einer Porträtserie stellt klimafakten.de in den kommenden Monaten acht Wissenschaftler:innen vor – und ihren Ansatz, öffentlich zu kommunizieren. Teil 1: Brigitte Knopf vom MCC Berlin und Stefan Rahmstorf vom PIK.

Deutschland – öffentliche Meinung: Wie die Flutkatastrophe den Klimadiskurs verändern wird. Mehr Klimaanpassung, mehr Tempo beim Strukturwandel und konsequentes globales Handeln: Vor diesen drei großen Aufgaben steht die nächste Bundesregierung. Dabei muss sie eine wachsende gesellschaftliche Polarisierung unbedingt vermeiden, denn es stehen schwierige Debatten bevor, schreibt Klimareporter.

US – Public Awareness: Will a Summer of Climate Crises Lead to Climate Action? It’s Not Looking Good, Inside Climate reports.

Denial, Anti Climate Lobbying and Greenwashing

Denial: Climate change deniers are as slippery as those who justified the slave trade. Global warming sceptics should be hiding in corners. But still some defend the indefensible, The Guardian writes.

Books

Klimageschichte: Christian Pfister und Heinz Wanner: Klima und Gesellschaft in Europa. Haupt Verlag, Bern 2021; 424 Seiten. Erstmals haben für dieses Buch ein klimageschichtlich bewanderter Historiker und ein Klimatologe mit einem Flair für Klimageschichte eng zusammengearbeitet. Das Buch vermittelt eine einmalige Kombination von Klimarekonstruktionen anhand von Dokumentendaten in ihrem humangeschichtlichen Kontext und zeitlich hochaufgelösten Analysen der Klima- und Gletschergeschichte. ––  Interview mit den Autoren im Tages-Anzeiger (paywall) und in der Zeit (Schweiz).

Transformation: Hartwig Schulz: Aufbruch in eine nachhaltige Zukunft. Wie wir die Illusion unbegrenzten Wachstums überwinden, Oekom-Verlag, 240 Seiten. Klimawandel, überbordender Finanzkapitalismus, Globalisierung und soziale Ungleichheit – wir alle, in Deutschland und weltweit, stehen vor immensen Herausforderungen. Hartwig Schulz analysiert schonungslos Fehlentwicklungen und fordert einen Paradigmenwechsel: Statt Konkurrenz und Wettbewerb allein braucht es mehr Kommunikation, gegenseitige Wertschätzung und mehr Selbstorganisation, um unsere Gesellschaft resilienter zu machen und eine neue Wachstumsorientierung zu ermöglichen.

Transports : "Pour en finir avec la vitesse": Cʹest le titre dʹun essai collectif qui sort en ce moment aux éditions de lʹAube. Les auteurs, tous membres du forum "Vies Mobiles, institut de recherche sur la mobilité et les modes de vie du futur", y proposent de ralentir nos modes de vie et de réorganiser nos territoires pour y vivre en plus grande proximité et répondre ainsi aux enjeux climatiques. Rencontre avec Vincent Kaufmann, co-auteur, par radio RTS (14 min.). – Pour en finir avec la vitesse: Plaidoyer pour la vie en proximité, par Tom Dubois, Christophe Gay, Vincent Kaufmann et Sylvie Landriève, 144 pages.

Fotoreportage: Tina Eichner: Solutions. Nachhaltige Lösungen für eine lebenswerte Zukunft. Oekom-Verlag, 224 Seiten. Die Klimakrise hat uns fest im Griff. Sie betrifft uns alle und hat schon jetzt Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Doch wir können etwas dagegen unternehmen! Solutions ist ein Fotoprojekt, welches positive Utopien schafft, indem es konkrete Lösungsansätze gegen die Klimakrise aufzeigt.

Indigenous Climate Activists: We Have a Dream. Written by Mya-Rose Craig; illustrated by Sabrena Khadija. Indigenous people and people of colour are disproportionately affected by climate change, yet often aren't heard in global conversation. In this book, British—Bangladeshi environmentalist and race activist 'Birdgirl' Mya-Rose Craig speaks to campaigners from around the world about what needs to be done.

Ecoféminisme : Jeanne Burgart Goutal : « La Femme et la Nature. Le rugissement en son sein  par Susan Griffin est un livre précurseur de l’écoféminisme ». La philosophe, qui préface ce livre culte de paru en 1978 et traduit en français pour la première fois, explique, dans un entretien au « Monde », l’importance de ce texte fondateur du mouvement écoféministe.

Agenda

12. September 2021: Gletscher-Initiative-Wanderungen, verschiedene Orte in der Schweiz | Randonnées de l'initiative pour les glaciers, à divers endroits en Suisse

24 septembre 2021: Mobilisation internationale Grève du climat | Internationaler Klimastreiktag | International Mobilization Fridays for Future

25. September 2021: 14 bis 18:30 Uhr: AKW in der Klimakrise: Ausweg oder Sackgasse? Workshop der Schweizerischen Energie-Stiftung in Zürich.

26. September 2021: Volksabstimmung zum Klimaartikel in der Berner Kantonsverfassung.

3. Oktober 2021 ff: Rebellion gegen das Aussterben, Aktionen in Zürich.

1. - 12. November 2021: UNFCCC COP26 Climate Conference (originally scheduled for 2020)

28. November 2021: Referendumssabstimmung zum Energiegesetz im Kanton Zürich.

February 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Groups II: Impacts, Adaptation and Vulnerability

March 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Group III: Mitigation of Climate Change

October2022: Presentation of the Synthesis Report of IPCC AR6.

September 2022: K3 Kongress «Unser Klima, Unsere Zukunft Klimakommunikation in Krisenzeiten» in Zürich (ursprünglich geplant für 2021)