Climate Update chevron_right
#Climate Update
Teilen:

Climate Update 29.06.2021

Impacts

Nouveau Rapport GIEC | Neuer IPCC-Bericht: La vie sur Terre telle que nous la connaissons sera inéluctablement transformée par le dérèglement climatique quand les enfants nés en 2021 auront 30 ans, voire plus tôt. C'est l'alerte donnée par des experts climat de l'ONU, SRF rapporte. –– «Le pire est à venir»: les experts de l’ONU alertent sur les effets imminents du dérèglement climatique, Le Temps rapporte. –– Rapport du Giec : les problèmes qui attendent l'humanité avec un réchauffement climatique de +1,5°C. Par Futura-Sciences. –– Nos enfants et petits-enfants pourraient subir des retombées climatiques cataclysmiques, Up-Magazine rapporte. –– Irreversible Auswirkungen auf Menschen und ökologische System drohen bereits, wenn die Erde sich um mehr als 1,5 Grad erhitzt, warnt der Weltklimarat im noch unveröffentlichten neuen Bericht. Zusammenbrechende Ökosysteme, mehr Dürren, Hunger und Krankheiten sind Folgen, auf die sich die Menschheit einstellen muss, berichtet Klimareporter. –– IPCC steps up warning on climate tipping points in leaked draft report. Scientists increasingly concerned about thresholds beyond which recovery may become impossible, The Guardian reports.

Biodiversität: Die Artenvielfalt stirbt – und wir schauen zu, schreibt Tanja Busse in den Blättern für deutsche und internationale Politik. –– Ölpest, Überfischung, Plastikmüll: Die Seevogelkolonien der Shetlandinseln überstanden alles. Doch nun bringt ein unsichtbarer Feind die Populationen an den Rand des Aussterbens, berichtet der Tages-Anzeiger.

Heat & Drought: Global Warming Cauldron Boils Over in the Northwest in One of the Most Intense Heat Waves on Record Worldwide. As residents prepare for even more temperature records to fall in the heat dome forecast to persist for days, scientists see a heavy climate change fingerprint, Inside Climate reports.  –– Ground Temperatures Hit 118°F (48°C) in the Arctic Circle in Verkhojansk, Siberia, Gizmodo reports. –– ‘Potentially the worst drought in 1,200 years’: scientists on the scorching US heatwave. Researchers had long forewarned of this crisis and now they’re seeing their studies and models become real life, The Guardian reports. –– Yes, the West is in extreme drought. But for part of the region, conditions have been bad for decades, rivaling periods in the distant past. What Is a Megadrought, The New York Times asks. –– Desertification and drought destabilizing well-being of 3.2 billion people, the UN writes.

Extremwetter | temps extrème : Klimaforscher Reto Knutti erklärt in einem Twitter-Thread, was die jüngsten Unwetter mit der menschgemachten Klimaerhitzung zu tun haben. –– Was sagt die Forschung über den Zusammenhang von Klimawandel und Extremwettern? Faktencheck von Klimafakten.de. –– Des forts orages apportent des grosses grêles et des tornades, Dorota Retelska explique sur letemps.ch.

Ozone Hole: MOSAiC expedition has revealed that climate change makes Arctic ozone loss worse, Meteorological Technology International reports.

Polareis | Glace polaire: Ice shelf protecting Antarctic glacier is breaking up faster, AP reports. –– Le « bouchon » de l’Antarctique prêt à sauter sous l’effet du changement climatique, The Conversation rapporte. –– Acht Monate nach ihrer Rückkehr präsentieren die Forscher der größten Arktis-Expedition aller Zeiten, Mosaic, konkretere Ergebnisse. Sie sprechen von katastrophalen Erkenntnissen – auch für uns Menschen, berichtet Buten un Binnen.

Hydrologie | Hydrology: Dass Flüsse austrocknen, ist kein neues Phänomen. Inzwischen fällt aber weltweit mehr als die Hälfte aller Flüsse an einem oder mehreren Tagen im Jahr trocken, ergab eine internationale Studie. Grund ist auch der Klimawandel, berichtet Klimareporter. –– Climate change has driven 16% drop in ‘snow meltwater’ from Asia’s high mountains, CarbonBrief reports.

Zoonosen: Mittlerweile wissen wir, dass Covid 19 von Fledermäusen auf den Menschen übertragen wurde. Und wir wissen, dass auch andere Krankheiten, etwa Aids oder Ebola, von Wildtieren auf Menschen übersprangen. Biolog:innen sprechen da von einer Zoonose. Und solche Zoonosen, das ist die Prognose, werden zunehmen, wenn wir die Erhitzung des Planeten nicht drastisch stoppen. Denn Hitzewellen zerstören Biodiversität, und Biodiversität ist Voraussetzung dafür, dass Pathogene für den Menschen nicht gefährlich werden können. Treibhaus Podcast (48 Min.).

Schweiz – Temperaturen: Die Schweizer Nullgradgrenze ist in den letzten 150 Jahren um 200 bis 700 Meter angestiegen – besonders stark im Winter. Der Anstieg hat sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt, vor allem im Frühling und im Sommer. Das zeigt eine neue Studie vom Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz.

Madagaskar – Dürre: Sie können nichts für den Klimawandel, bekommen ihn aber schon jetzt zu spüren: Nach mehreren Dürrejahren hungern die Menschen auf Madagaskar. Hunderttausende könnten sterben, warnt das Welternährungsprogramm, berichtet Tagesschau.de.

Australia – Great Barrier Reef: Der Klimawandel setzt dem Great Barrier Reef mehr und mehr zu. Nun droht die Unesco, das Weltnaturerbe herabzustufen. In Australien regt sich dagegen Widerstand, berichtet die NZZ. –– U.N. Says Great Barrier Reef Is ‘in Danger.’ Australia Bitterly Disagrees, The New York Times reports.

Turkey – Fishery: Fishing in the Marmara Sea has become impossible as marine mucilage blankets the water, blamed on rising sea temperatures and pollution, Climate Home reports.

Buildings: Miami condo collapse prompts questions over role of climate change. Experts suggest vulnerability of south Florida to rising seas could lead to destabilization of further buildings, The Guardian reports.

Submersion des côtes : Une accélération exponentielle des risques, Up Magazine rapporte.

Causes & Feedback Loops

New oilfield in African wilderness threatens lives of 130,000 elephants. Exploratory project in Botswana and Namibia is threat to ecosystems, local communities and wildlife, conservationists say, The Guardian reports.

Seefahrt: Anstatt die Emissionen der kommerziellen Schifffahrt zu begrenzen, kuschelt die zuständige Regulierungsbehörde IMO mit der Industrie, berichtet Infosperber.

Fracking: Irland klar für Fracking-Verbote, aber Deutschland zeigt sich unentschlossen, schreibt Klima der Gerechtigkeit.

Human Rights, Migration, Climate Justice, Gender

Women: Climate change is a women’s issue. A Photo Essay by U.N. Women.

Climate colonialism and the EU’s Green Deal. By employing corporate solutions for climate change, the EU’s Green Deal will entrench further European neocolonial practices, Al Jazeera finds.

Technology & Energy

Schweiz – Erneuerbare: Der Ruf nach besseren Investitionsbedingungen für die einheimische Stromproduktion wird lauter. Und das zu Recht. Denn die Schweiz ist daran, den Anschluss zu verpassen, wie eine neue Auswertung der SES zeigt. Im europäischen Vergleich hinkt sie immer noch den meisten Ländern hinterher, was die Pro-Kopf-Produktion von Solar- und Windstrom angeht. Die SES fordert die Politik zum Handeln auf.

Renewables: Most new wind and solar projects will be cheaper than coal, report finds. Almost two-thirds of renewable energy schemes built globally last year expected to undercut coal costs, The Guardian reports.

Photovoltaïque : Ces cellules solaires à pigments photosensibles sont imprimables, Futura Sciences rapporte.

Wasserstoff ist kein Allheilmittel in der Klimakrise. In ihrer heutigen Stellungnahme warnen Expertinnen des Sachverständigenrats für Umweltfragen davor, Wasserstoff als große Lösung in der Klimakrise zu betrachten. Sie widersprichen damit den Wahlprogrammen deutscher Parteien [und der SVP] und der europäischen Lobby der Gasindustrie, berichtet das Journalist*innenkollektiv Correctiv.

Autonomie énergétique : Du soleil et du vent, il n'en fallait pas plus à l'île touristique grecque de Tilos pour se passer du pétrole et devenir quasi-autonome en énergie verte, possédant ainsi sa propre centrale électrique hybride. Pionnier, le projet devrait s'adapter, à terme, à d'autres îles qui veulent s'en inspirer, RTS rapporte.

Heiz- und Kühltechnik: Auch ohne CO2-Gesetz ist die Revolution der klimaneutralen Wärme­versorgung in vollem Gang: Thermische Netze und Wärme­pumpen kühlen im Sommer und heizen im Winter, berichtet die Republik.

Steel: Inside Clean Energy: From Sweden, a Potential Breakthrough for Clean Steel. A Swedish partnership is cheering a milestone in its quest to make steel in a way that sharply reduces emissions, Inside Climate reports.

Verbrennungsmotoren: Audi gibt Benzinern und Dieseln nur noch fünf Jahre. Von 2026 an will die VW-Tochter keine neuen Verbrenner mehr herausbringen – als erster Hersteller in Deutschland. Ein paar Jahre später soll es dann nur noch E-Autos geben, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Economy

Big Oil Takes a Beating, but Its Investors Are Riding High. While major oil companies have been losing public battles over climate change, energy stocks and oil prices are soaring, The New York Times reports.

Mitigation & adaptation

1.5° Target: Global warming below 1.7°C is ‘not plausible’, reveals our study of the social drivers of decarbonisation. So, is this scientific proof that we should give up on the 1.5°C target? Absolutely not. We assessed the current state of evidence from the physical and social worlds, but the future is open. Though the 1.5°C target might be possible, there are currently no grounds for optimism that we will meet it. But perhaps our findings will provide exactly the motivation we need to make it happen, Christopher Hedemann, Eduardo Gresse and Jan Petzold write in The Conversation.

Bürger*innenräte: Mehr als andere politische Gremien haben Bürger:innenräte die sozial-ökologische Nachhaltigkeit und das Gemeinwohl im Blick. Doch sie müssen in ein System legitimer Institutionen eingebettet werden. Und auch die Räte müssen weiter institutionalisiert werden, schreibt Klimareporter.

Grenzen: Der Klimaforscher Anders Levermann hat eine Idee, mit der die Ökowende besser gelingen könnte: Er will sich den inneren Antrieb jedes Menschen zunutze machen. Interview in der Zeit (paywall).

Urban Heat: US needs 30m new trees to combat shade disparity, study finds. First ever nationwide tally of trees reveals how communities of color and poorer neighborhoods lack canopy, The Guardian reports.

New York Embarks on a Massive Climate Resiliency Project to Protect Manhattan’s Lower East Side From Sea Level Rise. Some residents are wary of the $1.45 billion system of seawalls and floodgates that will elevate the East River Park and protect 110,000 New Yorkers from coastal storms and flooding, Inside Climate reports.

Ban on Internal Combustion Engine Cars: The European Commission drafts death sentence for the internal combustion engine car. Targets being discussed would end the sale of carbon-emitting cars by 2035, Politico reports.  –– Brussels region to ban diesel cars by 2030, petrol cars by 2035, Reuters reports.

Travailler moins pour polluer moins. Émancipatrice, gage d’une meilleure répartition de l’emploi et des richesses, la réduction du temps de travail permettrait aussi de diminuer les émissions de gaz à effet de serre, Le Monde diplomatique rapporte.

Negative Emissions: Why CO2 removal is not equal and opposite to reducing emissions, CarbonBrief explains. –– Emissions should fall ‘twice as fast’ in case negative emissions fail, CarbonBrief explains.

Geo-Engineering: Cloud spraying and hurricane slaying: how ocean geoengineering became the frontier of the climate crisis. Around the world, dozens of ingenious projects are trying to ‘trick’ the ocean into absorbing more CO2. But critics warn of unforeseen consequences, The Guardian reports.

China – Emissions Trade: Will China’s emissions trading scheme help tackle climate change, CarbonBrief asks.

Pandemic & Climate Crisis: Will the pandemic experience help us address climate change? – Viewpoint on The Conversation. https://theconversation.com/will-the-pandemic-experience-help-us-address-climate-change-viewpoint-162630 –– Fire, tsunami, pandemic: how to ensure societies learn lessons from disaster – podcast by The Conversation (41 min.).

Politics

Schweiz – Nach dem Scheitern des CO2-Gesetzes | Suisse – après l'échec de la loi sur le CO2 : Die Umweltkommission des Nationalrates will mit einer parlamentarischen Initiative das auslaufende Reduktionsziel für Treibhausgasemissionen verlängern und darauf basierende wichtige Massnahmen fortführen. Medienmitteilung. | La Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national entend prolonger, au moyen d’une initiative parlementaire, l’objectif de réduction des émissions de gaz à effet de serre et des mesures importantes en découlant qui arrivent à échéance. Communiqué de presse. –– Quelles suites politiques au refus de la loi CO2, Heidi demande. –– Wieso fallen grosse Vorlagen an der Urne durch? SRF-Interview mit dem Politologen Claude Longchamp. –– Beim eigenen Portemonnaie hört der Umweltschutz auf. Einer Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer ist es wichtig, Emissionen zu vermeiden – doch Massnahmen, die einen persönlich betreffen, lehnen viele ab, analysiert der Tages-Azeiger. –– Die Schweizer Landbevölkerung sagte nicht unbedingt Nein zum CO₂-Gesetz, weil sie so extrem anders denkt als die Städter, wie jetzt wieder gern und oft geschrieben wird. Sondern vor allem, weil sie anders lebt, schreibt die Republik. –– Nach dem Nein zum CO2-Gesetz muss die Schweiz ihre Klimapolitik neu ausrichten. Um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten, hat sie sich verpflichtet, ihre Treibhausgas-Emissionen bis 2030 zu halbieren. Ist das jetzt noch zu schaffen? In der Arena von Fernsehen SRF diskutierten Die Nationalrätin Jacqueline Badran (SP) und die Nationalräte Bastien Girod (Grüne), Beat Walti (FDP) und Mike Egger (SVP). –– Die Wähler von den Grünen bis – Überraschung! – zur FDP stützten die Ja-Parolen ihrer Parteien zur Klimavorlage. Doch nur in den SVP-Hochburgen strömte das Stimmvolk an die Urnen, analysiert die Republik. –– Les "crédits énergétiques" seront-ils le nouveau fondement de la lutte contre le réchauffement climatique en Suisse? Il s'agit en tout cas de l'une des pistes explorées par des représentants politiques et économiques, après le refus de la loi sur le CO2 dans les urnes le 13 juin dernier, RTS rapporte. –– Balthasar Glättli glaubt nicht, dass die Erfolgswelle seiner Partei vorbei ist. Jetzt will er den Klimaschutz mit Bundesgeld und Bürgerräten vorantreiben. Interview der Sonntagszeitung. –– FDP-Politiker machen einen brisanten Vorschlag: Sie wollen das Klima just mit der Version des CO₂-Gesetzes retten, welche 2018 als verwässert galt und die Debatte eskalieren liess, berichtet die Sonntagszeitung. –– Noch immer sind die Medien eifrig auf der Suche nach den Schuldigen, die sie für das Debakel bei der Abstimmung um das CO2-Gesetz verantwortlich machen können. Dass sie selber es nicht geschafft haben, die Stimmbürgerinnen und -bürger mit ihren Argumenten zu überzeugen, wollen sie nicht eingestehen. Jetzt haben sie die ultimativen Schuldigen gefunden: Es sind die von der radikalen Linken unterwanderten Klimajugendlichen, kommentiert Christian Rentsch auf Klimaland Schweiz.  –– Democracy and net zero: lessons from the Swiss climate referendum, by the Tony Blair Institute for Global Change.

Suisse – Stratégie énergétique | Schweiz – Energiestrategie : Bundesrat verabschiedet Botschaft zum Bundesgesetz über eine sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien. Medienmitteilung. | Le Conseil fédéral adopte le message concernant la loi fédérale relative à un approvisionnement en électricité sûr reposant sur des énergies renouvelables. Communiqué de presse. –– Le Conseil fédéral a adopté vendredi une grande réforme de l'énergie. Le développement des énergies renouvelables indigènes doit être renforcé et l'approvisionnement assuré, notamment en hiver. Simonetta Sommaruga a souligné dans Forum le "potentiel incroyable" du solaire, RTS rapporte.

Schweiz – CO2-«Kompensation» | Suisse – «compensation» de CO2 : Die Schweiz schließt neue Abkommen zur «Kompensation» von CO2-Emissionen mit Vannatu und Senegal, teilt das Bundesamt für Umwelt mit. | La Suisse approuve deux accords bilatéraux avec le Sénégal et le Vannatu sur la « compensation » des émissions CO2, l'OFEV communique.

Suisse – Politique de transport : Pas de véhicule à essence ou diesel neuf homologué après 2030 et une taxe CO2 pour faire baisser la consommation de carburants fossiles. L'Association transports et environnement a présenté mardi son plan pour permettre à la Suisse d'atteindre ses objectifs sur le climat, RTS rapporte.

Deutschland: Nachdem das Bundesverfassungsgericht das Klimaschutzgesetz als ungenügend bewertet hat, hat der Bundestag ein neues Gesetz verabschiedet. Die Emissionen sollen bis 2030 um 65% und bis 2040 um 88% sinken, um 2045 null zu erreichen, berichtet Klimareporter. https://www.klimareporter.de/deutschland/bundestag-beschliesst-neues-klimaschutzgesetz –– Klimaschutz? Ach nö, jetzt noch nicht. Angeblich haben auch die Unionsparteien das Thema Klima entdeckt. Doch in den Entwürfen fürs Wahlprogramm steht etwas anderes. Da war Angela Merkel vor einem Vierteljahrhundert schon mal weiter, kommentiert Der Spiegel.

Deutschland – Bürger*innenrat: 90 Prozent erneuerbare Energien schon 2040, Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030, Tempo 120 auf Autobahnen: Viele Maßnahmen, vor denen die Regierung zurückschreckt, fordert der "Bürgerrat Klima". Die ausgelosten Bürger:innen legen einen ambitionierten Maßnahmenkatalog vor, berichtet Klimareporter.

EU – Landwirtschaftspolitik | EU Agricultural Policy: Die Landwirtschaft in der EU soll mehr zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Die jetzt erzielte Einigung zur Reform der Agrarförderung für die kommenden Jahre wird diesem Anspruch nicht gerecht, berichtet Klimareporter. –– Sieben weitere verlorene Jahre. Die Einigung auf eine neue Gemeinsame Agrarpolitik ist ein Armutszeugnis für die EU und wird das Artensterben weiter befeuern, kommentiert Riffreporter. –– Will EU Common Agricultural Policy reforms help tackle climate change, CarbonBrief asks.

USA: Democrats think now is their last, best chance to pass a big climate bill. Haunted by their failure to pass a climate bill in 2009, some Democrats are vowing “no climate, no deal”, Vox reports. –– Some Republicans Find Failure to Grapple With Climate Change a ‘Political Liability’. A small but growing number of Republicans say the G.O.P. needs a coherent climate strategy and formed a “Conservative Climate Caucus” on Capitol Hill, The New York Times reports. –– What if American Democracy Fails the Climate Crisis? Ezra Klein and four environmental thinkers discuss the limits of politics in facing down the threat to the planet. By The New York Times.

G7: Every new climate pledge is an attempt to distract people from the failed ones it replaces. Every week, governments’ headline announcements save the planet, and every week their smallprint unsaves it. The latest puff by the G7 is a classic of the genre, George Monbiot writes.  –– Klimapolitik ist wenig glaubwürdig, wenn man fossile Brennstoffe verbilligt. Doch die G7-Konferenz in Cornwall stellte sich taub, berichtet Infosperber.  –– The G7 Can't Compromise with the Climate, Climate Researcher Michael E. Mann comments on Newsweek.

UNFCCC – COP26: Das internationale Regelwerk zur Umsetzung des Paris-Abkommens hat nicht mehr viele, aber dafür klaffende Lücken. Die sollen eigentlich im November auf der Weltklimakonferenz in Glasgow geschlossen werden. Die vorbereitenden Verhandlungen haben aber nur Details geklärt, nicht die großen Streitfragen, berichtet Klimareporter.

Activism

Klimastreik Schweiz: Die Klimabewegung steckt in der Krise – und hat Anzeichen eines Burnouts. Nach dem CO2-Nein wurde der Klimastreik zum Sündenbock. Die Bewegung räumt erstmals eigene Probleme und Konflikte ein. Sie diskutierte sechs Stunden darüber, ob sie die Aktion gegen den Finanzplatz abblasen soll, berichtet die Aargauer Zeitung.

XR Schweiz: Am Dienstagmorgen klebten sich Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten mit Sekundenkleber ans Bundeshaus. Erst nach zwei Stunden konnten sie losgelöst werden, berichtet 20 Minuten.

Ziviler Ungehorsam: Am Dienstag klebten AktivistInnen der Klimaprotestbewegung Extinction Rebellion sich mithilfe von Sekundenkleber mit ihren Händen ans Bundeshaus. Zwei Stunden brauchte die Polizei, bis sie die Protestierenden losgelöst hatte. Ungehorsam ist berechtigt, kommentiert die WOZ.

Le procès climatique en cours à Fribourg et visant une trentaine d'activistes ne sera pas le dernier, selon l'avocate Irène Wettstein. "Il y en aura tant qu'on continuera à vouloir condamner les lanceurs d'alerte au lieu d'affronter l'urgence", déclare-t-elle mercredi, RTS rapporte.

XR London: 12 arrested in raids on Extinction Rebellion sites in London. Police seize equipment from three premises before what officers expect will be busy weekend of protests, The Guardian reports.

Eve: A 9-year-old climate activist living off-grid faces her toughest challenge yet. A portrait documentary (21 min.) by The Guardian.

Law & Litigation

Ökozid | Ecocide: Der Internationale Strafgerichtshof soll schwere Umweltverbrechen endlich ahnden können. Doch der Weg dahin ist lang und steinig, schreibt Flugbegleiter. Ecocide | Ökozid : Legal experts worldwide draw up ‘historic’ definition of ecocide. Draft law is intended to prosecute offences against the environment, The Guardian reports.

Belgien: Ein Gericht erster Instanz in Brüssel hat letzte Woche entschieden, dass die Regierung Belgiens und die Regionalregierungen von Flandern, Wallonien und Brüssel gegen belgisches Recht und gegen die Menschenrechte verstoßen. Der Grund dafür ist das Verfehlen der Klimaziele. Noch bleibt das Gericht aber in den Grenzen eines anthropozentrischen Rechtsverständnisses, berichtet Klimareporter.

Attribution: How attribution can fill the evidence ‘gap’ in climate litigation, CarbonBrief reports. –– New climate science could cause wave of litigation against businesses. Experts say scientific advances are making it easier to attribute the damages of climate breakdown to companies’ activities, The Guardian reports.

Sciences

Suisse | Schweiz: Dans une lettre ouverte au Conseil fédéral, le comité scientifique de l'initiative pour les glaciers rappelle qu'il faut désormais donner de nouvelles bases à la politique climatique suisse. | Der wissenschaftliche Beirat der Gletscher-Initiative bekräftigt in einem offenen Brief an den Bundesrat, dass es jetzt eine neue Grundlage für die Schweizer Klimapolitik braucht.

Media & Public Awareness

International Public Opinion on Climate Change: Report. This report describes climate change beliefs, attitudes, policy preferences, and behaviors among Facebook users in 31 countries and territories worldwide. Respondents in Mexico (94%), Costa Rica (92%), and Colombia (91%) are the most likely to say they are “very worried” or “somewhat worried” about climate change, while respondents from Egypt (50%) and Nigeria (58%) are the least likely.

Denial & Anti Climate Lobbying

Climate Lies: The weird argument that offshore oil is good for the climate, debunked. Oil companies are blaming each other for climate pollution, Vox reports.

Books

Kimberley Nicholas: Under the Sky We Make. How to be human in a warming world. Penguin 2021. After speaking to the international public for close to fifteen years about sustainability, climate scientist Dr. Nicholas realized that concerned people were getting the wrong message about the climate crisis. Yes, companies and governments are hugely responsible for the mess we’re in. But individuals CAN effect real, significant, and lasting change to solve this problem. Nicholas explores finding purpose in a warming world, combining her scientific expertise and her lived, personal experience in a way that seems fresh and deeply urgent.

Agenda

16. Juli 2021: Frist für die Stellungnahme der Schweiz zur Klage der Klimaseniorinnen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte EGMR.

Summer 2021: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Group I: The Physical Science Basis

August 2021: Frist für die bundesrätliche Botschaft zur Gletscher-Initiative.

24 septembre 2021: Mobilisation internationale Grève du climat | International Mobilization Fridays for Future

26. September 2021: Volksabstimmung zum Klimaartikel in der Berner Kantonsverfassung.

1st - 12th November 2021: UNFCCC COP26 Climate Conference (originally scheduled for 2020)

28 November 2021: Referendumssabstimmung zum Energiegesetz im Kanton Zürich.

February 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Groups II: Impacts, Adaptation and Vulnerability

March 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Group III: Mitigation of Climate Change

October2022: Presentation of the Synthesis Report of IPCC AR6.

September 2022: K3 Kongress «Unser Klima, Unsere Zukunft Klimakommunikation in Krisenzeiten» in Zürich (ursprünglich geplant für 2021)

Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter rund um das Thema Klima mit Neuigkeiten aus Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Politik und Bewegung. Das Update wird mehrsprachig (deutsch, französisch, englisch) zusammengestellt.

* Pflichtfelder