Climate Update chevron_right
#Climate Update
Teilen:

Climate Update 10.11.2021

In diesem Climate Update: Klimagipfel COP26 | Naturgefahren in der Schweiz | CO2-«Kompensationen» | Podcast der Gletscher-Initiative | Umfrage zu Erneuerbarer Energie und Klima in der Schweiz

UNFCCC Cop26

For daily reporting on Cop26 in english we recommend The Guardian. | Für tägliche Berichterstattung zur COP26 auf deutsch empfehlen wir die Taz und Klimareporter.

Overview | Vue d’ensemble | Überblick: The world’s progress on climate change. Humanity has made some – not enough, but some – progress in fighting global warming, Vox reports. —— Even as the world looks to step up efforts to cut greenhouse gas emissions, the need to adapt to the impacts of climate change already locked in are just as important. The sixth edition of the UNEP Adaptation Gap Report: The Gathering Storm looks at how the world is doing in adapting to these intensifying impacts. —— La pandémie va-t-elle motiver de vraies actions pour le climat? Les scientifiques sont unanimes: il faut une action coordonnée et globale d'entraide et de passage à l'acte face à la crise climatique. Or, les politiciens ne semblent pas avoir tiré de leçon de la crise du Covid-19, considérée comme un signal d'alarme pour beaucoup, Blick rapporte. —— Good COP, Bad COP. Was ist die COP26 in Glasgow: eine Uno-Konferenz, eine Konzernshow, nur Blabla oder Substanz, fragt die Republik

Proteste | Protests: Über 120.000 Menschen haben in Glasgow für mehr Klimaschutz und eine gerechte Welt demonstriert – nachdem am Vortag schon 30.000 mit Fridays for Future auf der Straße waren. Auch an über 300 weiteren Orten weltweit fanden Demonstrationen statt, unter anderem in Paris, London und Seoul, berichtet Klimareporter. —— Greta Thunberg speaks to the demonstration. —— Cop26 legitimacy questioned as groups excluded from crucial talks. Communities and groups say being shut out of key negotiations will have dire consequences for millions, The Guardian reports. —— ‘The time for change is now’: demonstrators around the world demand action on climate crisis, The Guardian reports

Emissions Reduction Pledges: Cop26 pledges (if kept) could limit global heating to below 2C for the first time, snap analysis finds. The Independent reports

Climate Ranking: Australia ranked last of 60 countries for policy response to climate crisis. Country was down four places on greenhouse gas index and was the only one to score zero on policy, The Guardian reports. —— Climate Change Performance Index

Most vulnerable states: Famine à Madagascar montée des eaux aux Maldives, à Maurice, des cyclones plus violents aux Comores et au Mozambique. Ces phénomènes météorologiques se multiplient, ils sont la conséquence du changement climatique. À Glasgow, les pays de la zone alertent les participants à la COP26, l'Up magazine rapporte. Divestment: Canada, US, Italy among 20 countries to stop financing fossil fuels internationally. Major backers of coal, oil and gas projects will stop supporting them from 2023, instead backing clean energy in other countries, Climate Home reports

Blah blah blah: Almost everything being said by powerful governments at COP26 is a distraction from the crucial task: keeping fossil fuels in the ground, George Monbiot comments in The Guardian. —— Cop26 leaders blame individuals, while supporting a far more destructive system, Stephen Reicher writes in The Guardian. —— Mindestens inoffiziell steht die diesjährige COP26 in Glasgow unter dem Motto „Net Zero“. Täglich werden bei der COP neue Netto-Null- oder auch Klimaneutralitätszusagen von Regierungen verkündet: Darunter in den letzten Tagen China, Indien, Brasilien, Vietnam, Thailand, Nigeria und Kolumbien. Andere, wie die USA, die EU und auch Deutschland mit seinem Klimaschutzgesetz, hatten sich schon im Verlauf der letzten Monate und Jahre solche Netto-Null-Emissionsziele gesetzt. Plötzlich scheinen alle willens, die Klimakrise aktiv anzugehen. Sogar aus der Öl- und Gasindustrie gibt es Versprechen, „net zero“ zu erreichen, schreibt Klima der Gerechtigkeit. —— No more blah blah blah: Your environmental ministry finally speaks frankly on how much we are fucked. 

No blah blah bla: Once again Barbados PM Mia Mottley has been the one who has delivered the speech the world needed. May she be heard, may we rise. Take 8 minutes to listen to the whole thing. Share the lines that grabbed you most. 

Deforestation | Entwaldung: COP26 Presented Forests as a Climate Solution, But May Not Be Able to Keep Them Standing. The deal to limit deforestation and boost tree planting is only a small step toward slowing global warming, and key nations show few signs of adhering to the pact, Inside Climate reports. —— Glasgow-Beschluss gegen Abholzung – Lässt sich die globale Waldvernichtung stoppen? Die Tamedia-Analyse in Grafiken

Coal Phase-out: South Africa $8.5bn finance package offers a model for ending reliance on coal. The package was hailed as “groundbreaking” for being country-led and addressing a need to reskill and support coal miners, Climate Home reports. —— Poland and 17 other countries to announce a major deal to end coal. A coalition of 18 countries, plus dozens of banks and other institutions, will pledge to phase out coal-fired power plants domestically and to end funding for international coal projects, according to the British government, which struck the deal at a global climate summit, The NY Times reports. —— Mehr Länder steigen in den Kohle-Ausstieg ein. Wichtige Kohle-Länder wie die Ukraine und Polen sind auf dem Glasgower Klimagipfel Initiativen zum Kohleausstieg beigetreten. Die sich beschleunigende Abkehr vom klimaschädlichsten Energieträger strahlt auch auf Deutschland aus, berichtet Klimareporter

Fossil Fuels Phase-out: The World Needs to Quit Oil and Gas. Africa Has an Idea: Rich Countries First. As negotiators at the Glasgow climate talks try to agree on greenhouse gas cuts, African leaders say poorer countries can’t be expected to remake their systems as quickly as wealthy ones, The NY Times reports

Methane: Over 100 countries join methane pledge but China, India, Australia and Russia stay out, Climate Home reports

Schifffahrt: Besonders vom Klimawandel betroffene Länder wollen Schiffsemissionen bepreisen. Noch immer können Seeschiffe massenhaft Emissionen ausstoßen und niemand zahlt für die Verschmutzung der Atmosphäre. Besonders vom Klimawandel bedrohte Länder wollen das ändern – wie auch manche Reeder. Doch eine Abgabe auf CO2 wird nicht reichen, damit die Schifffahrt klimaneutral wird, berichtet Klimareporter. 

Climate Finance | Klimafinanzierung: Developing countries put a number on post-2025 climate finance needs: $1.3trn a year, Climate Home reports. —— Scotland breaks loss and damage “taboo”, raising hopes others will follow, Climate Home reports. —— Wer soll für künftige Klima-Technologien bezahlen? Experten sagen: Die Beschränkung auf 1.5 Grad Erwärmung wird mit der Reduktion von Emissionen nicht zu erreichen sein. Wir werden künftig CO2 aus der Atmosphäre absaugen müssen – und das wird exorbitant teuer. Nun lancieren Forscher die Debatte darüber, wer das bezahlen soll, berichtet SRF

Big Money: Some of the world’s biggest financial institutions on Wednesday vowed to mobilize trillions of dollars to help shift the global economy toward cleaner energy as negotiators at the United Nations climate summit struggled with the question of how to pay for the enormous costs of climate change, The NY Times reports

Institutions financières : Plus de 450 institutions financières s'engagent pour le climat: la COP26 au jour le jour, Heidi rapporte

Le marché carbone, enjeu majeur de la COP26. Ce pourrait être un grand succès de la COP26, qui se poursuit jusqu’au 12 novembre à Glasgow: trouver un accord international sur le marché du carbone, bloqué depuis la conférence de Paris en 2015. En jeu: une baisse des émissions de CO2 et une augmentation des investissements dans des projets moins carbonés, de manière à limiter le réchauffement climatique à 1,5 degré par rapport à l’ère pré-industrielle. Les négociations seront ardues, Le Temps rapporte

Schweiz | Suisse : “Für uns in der Schweiz sind Gletscher und Schnee ein Teil unserer DNA. Wir beobachten die Gletscherschmelze entsprechend mit grosser Sorge.» Video von Bundesrätin @s_sommaruga in Genf und Glasgow zum Swiss Day. —— Schweiz rutscht im Klimarating ab. Die Schweiz ist laut einem internationalen Bericht effizient bei der Reduktion von Treibhausgasen. Trotzdem reicht es im Rating nur für Platz 15, berichtet der Tages-Anzeiger. —— Auch die Schweiz ist nicht auf Kurs, berichtet der Blick. —— Ce que pense la jeunesse climatique suisse de la COP26, Heidi rapporte. —— La Suisse a les moyens d'agir, mais manque d'ambition, Heidi rapporte (paywall). 

Impacts

Heat: 1bn people will suffer extreme heat at just 2C heating, say scientists. Climate crisis is driving up deadly combination of temperature and humidity, says study released at Cop26. The Guardian reports

Middle East – Heat: ‘Apocalypse soon’: reluctant Middle East forced to open eyes to climate crisis, The Guardian reports

Wildfires: Changing fire activity seen through the lens of orbital satellites. Sponsored content: The European Space Agency is using satellite imagery to understand the changing behaviour and impact of fires at a regional and global scale, Climate Home reports

Schweiz – Naturgefahren: Der Bevölkerungsschutz warnt: Der Klimawandel gefährdet die Sicherheit im Alpenraum, berichtet die NZZ

Konflikt: Ein Krieg um fliessende Grenzen. Manche Teile von Kirgistans Aussengrenzen wurden nach Zerfall der Sowjetunion nie definitiv gezogen, im Frühling kam es erneut zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Zentraler Streitpunkt ist das Wasser, das in der Region immer knapper wird, berichtet die WOZ

Migration: Quelles solutions face à l’augmentation du nombre des réfugiés économiques et climatiques, l'Up magazine demande

Mental Health: Climate depression is real. And it is spreading fast among our youth, Peter Kalmus writes in The Guardian

Causes & Feedback Loops

CO2 emissions: ‘Reality check’: Global CO2 emissions shooting back to record levels. Global carbon emissions are shooting back to the record level seen before the coronavirus pandemic levels, new analysis has shown, The Guardian reports. —— Corona hilft dem Klima nicht. Der CO2-​mindernde Effekt der Pandemie ist verpufft, wie das Global Carbon Project im jüngsten Bericht zu fossilen Treibhausgasen bestätigt. Dennoch gibt es Lichtblicke. ETHZ-Professor Nicolas Gruber ordnet ein

Aviation: Small cuts in air traffic would level off global heating caused by flying – study. Annual cuts of 2.5% would keep aviation’s contribution to global warming at about 0.04C, research suggests. The Guardian reports

Human Rights, Migration, Climate Justice, Gender

Ungleichheit | Inequality: Superreiche verursachen einen immer größeren Teil der Treibhausgas-Emissionen, zeigt ein Bericht, den die Entwicklungsorganisation Oxfam beim Klimagipfel in Glasgow vorgestellt hat. Klimapolitik müsste deshalb die extrem Reichen besonders in den Blick nehmen, berichtet Klimareporter. —— To keep 1.5C alive, the super rich must change their high carbon lifestyles. The richest 1% are using way more than their fair share of the 1.5C carbon budget. Tackling inequality and emissions must go together, Climate Home reports

Climate adaptation finance has a blind spot on conflict and fragility. Communities affected by conflict and fragility are increasingly facing climate change threats, yet climate finance is leaving these people behind, Climate Home reports

Klimapolitik & Gender: Frauen sind häufiger als Männer Opfer der Treibhaus-Krise. Gleichzeitig sind ihre Lösungen zunehmend gefragt. Am Rande der Klimakonferenz in Glasgow werden Preise verliehen und Berichte vorgestellt. Der Klimaschutz bleibt indes männerdominiert, berichtet Klimareporter.

Technology & Energy

Energy Hypocrisy: Even as Biden Pushes Clean Energy, He Seeks More Oil Production. President Biden acknowledged “it seems like an irony” that he is asking energy-rich nations to boost oil production as he implores the world to tackle climate change, The NY Times reports

Technologischer Wandel: Staaten wollen Märkten beim Klimaschutz auf die Sprünge helfen. Freie Märkte allein werden nicht schnell genug klimafreundliche Technologien hervorbringen, um die Ziele des Paris-Abkommens zu erreichen. Eine Staatengruppe will in fünf Sektoren die Märkte durch Koordination und staatliche Maßnahmen in die richtige Richtung lenken, berichtet Klimareporter

Negativemissionen: Schweizer CO₂-Sauger weckt Hoffnungen – und hat ein Problem. Die Firma Climeworks zieht Klimagas aus der Atmosphäre. Noch ist das kein wirkliches Geschäft. Bis 2040 sollen solche Anlagen aber deutlich günstiger werden – und stärker, berichtet der Tages-Anzeiger

Battery Raw Materials: Plans To Dig the Biggest Lithium Mine in the US Face Mounting Opposition. Resistance to Lithium America’s plans to dig an element critical to the energy transition at Nevada's Thacker Pass shows that “clean” energy could face the same challenges as fossil fuels, Inside Climate reports

Economy

Stranded Assets: Half world’s fossil fuel assets could become worthless by 2036 in net zero transition, The Guardian reports

Fossil Fuel Industry: Exxon veut 100 milliards de dollars pour séquestrer le carbone et continuer à forer en toute tranquillité, l'Up magazine rapporte

Mitigation & Adaptation

Optimism: Reasons to be hopeful: the climate solutions available now. The climate emergency is the biggest threat to civilisation we have ever faced. But there is good news: we already have every tool we need to beat it. The challenge is not identifying the solutions, but rolling them out with great speed, The Guardian reports

Tenure Rights: At COP 26, New Research Shows Indigenous Peoples and local Communities hold at least 958 million hectares of land spanning most of the world’s endangered tropical forests – yet have legal rights to less than half of their lands, The Allianza Mesoamericana reports

Nature-based solutions: Blue carbon: the hidden CO2 sink that pioneers say could save the planet. With the ocean key to meeting 1.5C, all eyes are now on the vital but overlooked “big three” marine ecosystems – seagrass, mangroves and salt marshes, The Guardian reports. —— Naturbasierte Lösungen dringend gesucht. Klimareporter berichtet

CO2-«Kompensationen»: Immer mehr Staaten und Unternehmen verpflichten sich zu Null-Emissions-Zielen, setzen dazu aber massiv auf sogenannte Offset-Lösungen. Das ist nicht nur Greenwashing – die Folgen dieser Strategie könnten das Klima sogar weiter zerstören, warnen Umweltorganisationen auf dem Weltklimagipfel, berichtet Klimareporter

Politics

Die Gletscher-Initiative reist durch Kommissionssitzungen. Ein Podcast des Vereins Klimaschutz Schweiz mit alt Nationalrätin Rosmarie Quadranti vom Initiativkomitee und Michèle Andermatt, Politik-Verantwortliche Verein Klimaschutz Schweiz (26 Min.). 

Suisse : Une idée pour que la Suisse contribue à freiner le réchauffement. Commentaire par Philippe Thalmann de l'EPFL dans Le Temps. 

Schweiz – Luftfahrt: Die Flugbranche erhielt mit falschen Zahlen 1.8 Milliarden und niemanden interessierts, berichtet Das Lamm

Kanton Zürich: Ende Monat stimmt der Kanton Zürich über die Revision des Energiegesetzes ab. Zu reden geben dabei mögliche negative Auswirkungen auf die Mieter:innen. Doch der Widerspruch zwischen deren Schutz und progressiver Klimapolitik ist konstruiert, berichtet die WOZ. —— «Auch im grünsten der grünen Szenarien wird es Autos geben»: Martin Neukom, Zürichs Klimaminister, sieht sich als Realo, nicht als Öko-Fundamentalist. Interview der NZZ

Stadt Zürich: Acht Millionen für ein grüneres Zürich. Mehr Biodiversität, begrünte Dächer und Fassaden: Das Zürcher Stadtparlament hat zwei grüne Förderprogramme bewilligt – gegen die Stimmen von Bürgerlichen, berichtet der Tages-Anzeiger

Institutions multinationales : L’empire de la haute finance avale les institutions supranationales et s’installe. Au nom du climat, Liliane Held Khawam écrit

US – Methane: Democrats Work to Salvage Methane Fee Amid Opposition From Manchin. Senator Joe Manchin III of West Virginia, a Democratic holdout, is still working to weaken or jettison a proposed fee on emissions of methane, a powerful pollutant, The NY Times reports

Activism

Klimastreik Schweiz: Für soziale Bewegungen ist ein breiter Diskurs und Diversität wichtig. Jedoch bleiben Klimaaktivistis häufig in ihrer Bubble gefangen und erreichen so weniger Menschen. Das Phänomen der Klimastreik Bubble ist daher das Thema unserer ersten Episode. Podcast des Klimastreiks

FFF: 'Generation Now.' The Story of How Young Climate Activists Tired of Waiting for Change Took Action, the Time magazine reports

Vanessa Nakate: ‘I was ready for anything’. A portrait of the Climate activist by the Financial Times

Law & Litigation

US: A new Supreme Court case could gut the government’s power to fight climate change. Neil Gorsuch’s dream case could be the Earth’s nightmare, Vox reports

Peru: Indigenous Women in Peru Seek to Turn the Tables on Big Oil, Asserting ‘Rights of Nature’ to Fight Epic Spills. Their lawsuit demands protection for the Marañón River from Lot1AB, an oilfield carved into the Amazon Rainforest with nearly 2,000 contaminated sites, Inside Climate reports

Sciences

CO2-Flüsse: Automatisch auf CO₂-Jagd. Kieler Meeresforscher schicken eine Segeldrohne auf einen viermonatigen Atlantik-Törn. In einem weniger erforschten Meeresgebiet soll das autonome Wasserfahrzeug Daten zum CO2-Austausch zwischen Ozean und Atmosphäre erheben, berichtet Klimareporter

Media & Public Awareness

Umfrage zu Erneuerbarer Energie und Klima: Das Kundenbarometer erneuerbare Energien der Universität St. Gallen untersucht die Meinung der Schweizer Bevölkerung zu Energie- und Klimathemen. Die Studie wird seit 2011 jährlich durchgeführt und basiert auf einer repräsentativen Stichprobe von mehr als 1’000 Befragten. 78 % der Schweizerinnen und Schweizer sagen, sie hätten noch nie so viele extreme Wetterereignisse erlebt wie im Jahr 2021. Für 9 von 10 Schweizerinnen und Schweizern ist der Klimaschutz trotz der Pandemie ein wichtiges Anliegen. 94 % meinen, die Energieversorger sollten im Inland mehr in erneuerbare Energien investieren. 62 % sehen in Investitionen der Banken in Kohle, Öl und Gas im Ausland ein Risiko für den Finanzplatz Schweiz. 77 % finden, die Nationalbank sollte bei ihren Investitionen vermehrt auf Klimaschutz achten. 83 % denken, dass Schulen und Hochschulen den Themen Energie und Klimawandel mehr Unterrichtszeit widmen sollten.

Journalism: Inside the biggest story in the world. The Columbia Journalism Review at Cop26

Lebensstil | Lifestyles: Mythos Klimajugend – Meine Generation lebt für den Konsum, schreibt Finn Schlichenmaier im Magazin. —— Few willing to change lifestyle to save the planet, climate survey finds. Exclusive: poll of 10 countries including US, UK, France and Germany finds people prioritising measures that are already habits, The Guardian reports

Denial, Anti Climate Lobbying and Greenwashing

Facebook: Climate misinformation on Facebook ‘increasing substantially’, study says. The Guardian reports

Further Reading / Hearing / Watching

Gaia: Beware: Gaia may destroy humans before we destroy the Earth. Covid-19 may well have been one attempt by the Earth to protect itself. Gaia will try harder next time with something even nastier, James Lovelock writes in The Guardian

Comédie : Thomas Wiesel – Co2nsequence. La politique climatique, expliqué en 18 minutes.

Agenda 

1st - 12th November 2021: UNFCCC COP26 Climate Conference (originally scheduled for 2020).

14. November 2021, 14 Uhr, Stierenmarkt Zug: Klimagerechtigkeits-Demo, organisiert vom Klimastreik Zug. 

5. - 28. November 2021, Zürich: Filmfestival Films for Future.

15. November: Die Umweltkommission des Ständerats berät über einen allfälligen Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative.

17. November 2021, 19.30 Uhr, Zürich: Netto Null 2050 - aber wie? Wege in eine klimaneutrale Schweiz. Mit Gianfranco Guidati, ETH Zürich; Rebecca Knoth-Letsch, economisuisse; Anja Kollmuss, selbständige Klimapolitikspezialistin. Organisiert vom Verein Klimaschutz Schweiz. Anmeldung hier.

18. November 2021, Rapperswil: Vortrag von Henrik Nordborg, Hochschule «Wie wir die Klimakrise in zwei Schritten lösen könnten, und warum wir es besser tun sollten». 17 Uhr. 

19. - 21. November 2021, ganze Deutschschweiz und Liechtenstein: Festival Filme für die Erde.

21. November 2021, Zürich, 14 bis 17:30 Uhr: LifeLab 11 – Nachhaltige Finanzströme & Geldsysteme. Mit Prof. Marc Chesney, Larissa Marti, Melanie Gajowski, Jens Martignoni; Moderation: Prof. Niko Paech. 

28. November 2021: Referendumssabstimmung zum Energiegesetz im Kanton Zürich.

29. November 2021, Bern / online: Mobilität neu denken: 2. Nationale Mobilitätskonferenz. Organisiert vom Bundesamt für Raumplanung. | Repenser la mobilité – 2ème conférence nationale sur la mobilité. Organisée par l'Office fédéral du développement territorial.

30. November, Bern: Sustainability Science Forum 2021 – Accelerating Transformation. Organisiert von der Akademie der Naturwissenschaften. 

February 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Groups II: Impacts, Adaptation and Vulnerability

13. Februar 2022: Voraussichtliches Abstimmungsdatum Baselbieter Klimainitiative

March 2022: Presentation of IPCC Sixth Assessment Report (AR6), Working Group III: Mitigation of Climate Change

October2022: Presentation of the Synthesis Report of IPCC AR6. 

September 2022: K3 Kongress «Unser Klima, Unsere Zukunft. Klimakommunikation in Krisenzeiten» in Zürich (ursprünglich geplant für 2021)