Climate Update chevron_right
#Climate Update
Teilen:

Climate Update 03.12.2020

Impacts

Arctique et Antarqtique |  Arctic and Antarctic: Une étude menée conjointement par des chercheurs des universités de McGill et de Harvard montre que les changements survenus au niveau de l'Arctique au cours de ces 40’000 dernières années ont impacté de manière significative les mouvement de glaces en Antarctique, comme un effet miroir. L’interaction se fait par les variations de niveau des océans, RTS rapporte.  –– Growing ‘heat blob’ from Atlantic driving sea ice loss in Arctic, study says. Amount of ocean heat delivered to the Arctic has increased markedly since 2001, according to research, The Independent reports.

 

Causes & Feedback Loops

Emissionen und Corona: Gemäss Treibhaus-Gas-Bericht der Welt-Meteorologie-Organisation WMO hat auch der Shutdown vom Frühjahr die grosse Menge an Treibhausgasen nicht eindämmen können. Weshalb nicht? Radio SRF3 fragt den Professor Reto Knutti, Klimatologe an der ETH Zürich.

Fossil Fuels: UN Report: Despite Falling Energy Demand, Governments Set on Increasing Fossil Fuel Production. Top countries are projected to produce twice the limit on oil, gas and coal required to meet Paris climate agreement goals, Inside Climate reports.

Peak Oil Era Is Suddenly Upon Us, Bloomberg reports (paywall).

Fleisch: Der Ausstoß von Klimagasen bleibt auf Rekordhoch. Das liegt auch daran, dass die Kosten von Umwelt- und Klimaschäden nicht in den Preisen enthalten sind, wie eine Studie zum Fleischkonsum vorrechnet, berichtet Klimareoprter.

Water vapour is fundamental to life on Earth. As well as being a greenhouse gas, water vapour is the basis for clouds and rain. Therefore, it sustains plants, forests and our ability to grow food, Kate Willett explains on CarbonBrief.

Population mondiale : Les femmes ont le droit d’avoir moins d’enfants qui seront mieux traités, Dorota Reteska écrit sur son blog sur letemps.ch.

 

Human Rights, Migration, Climate Justice, Gender

Klimagerechtigkeit: Die Klimakrise ist ungerecht, denn in der Klimakrise werden die armen, die verletzlichen Länder und Menschen noch ärmer, die Reichen aber bleiben reich oder werden noch reicher. Die Krise des Klimas ist aber auch deshalb ungerecht, weil die reichen Länder die Hauptverantwortlichen sind, während die Armen die Folgen in sehr viel grösserem Mass zu tragen haben. Treibhaus Podcast zeigt, warum das so ist, und welche Rolle «Frontline Communities» in Zukunft spielen werden (Podcast 60 Min.).

Climate Finance: Rich countries, remember your $100bn climate commitment to the world’s poor, Climate Home demands.

 

Mitigation & Adaptation

Climat urbain : Pourquoi les villes doivent planter des arbres, mais de manière intelligente, RTS explique.

Climate Resilience: Driving System Shifts for Climate Resilience: Case Studies of Transformative Adaptation in Bhutan, Ethiopia, and Costa Rica, by World Resources Institute. –– Centre for women-led climate adaptation breaks ground in Uganda, Climate Home reports.

Climate & Corona Crisis: Planning for a Climate Crisis Helped a Small Indonesian Island Battle Covid-19. Local leaders and volunteer groups that were established to address the effects of global warming quickly switched gears to slow the spread of the coronavirus, Inside Climate reports.

Lab-grown Meat: No-kill, lab-grown meat to go on sale for first time. Singapore’s approval of chicken cells grown in bioreactors is seen as landmark moment across industry, The Guardian reports.

 

Technology & Energy

Aviation's climate footprint could be three times bigger than its current estimate, according to a new study by the EU's aviation regulator EASA, Politico reports.

Plug-in-Hybridautos werden als klimafreundlich angepriesen. Doch aktuelle Messungen belegen, dass ihr CO2-Ausstoß viel höher ist, als die Hersteller angeben, berichtet Klimareporter.

Hydrogen: In-depth Q&A: Does the world need hydrogen to solve climate change? By CarbonBrief.

Architektur: Unsere Art zu wohnen trägt zur Klimaerwärmung bei. Die Architektur entwickelt nur langsam Antworten auf die Heraus­forderungen, die das mit sich bringt. Die Republik berichtet über ein paar Beispiele, wie es gehen könnte – oder eben nicht.

Zement wird bei gewaltigen Temperaturen produziert und gibt dabei viel Kohlendioxid ab. Seit Jahren versuchen Firmen und Forscher den CO2-Ausstoss zu mindern. Genügt das – oder müssen wir fürs klimafreundliche Bauen komplett umdenken, fragt die Republik.

Globaler Süden: Dezentraler Solarstrom hilft entscheidend, die ländlichen Regionen im globalen Süden zu elektrifizieren. Das ergibt eine heute veröffentlichte Untersuchung, berichtet Klimareporter.

 

Politics

Schweiz Gletscher-Initiative: Die Frist der Vernehmlassung zum Gegenentwurf zur Gletscher-Initiative ist abgelaufen. Zwei Kantonsregierungen – GE und AR – befürworten die Gletscher-Initiative und lehnen den Gegenentwurf ab. –– Das Initiativkomitee nimmt Stellung zum Gegenentwurf. | Voilà la prise de position relatif au contre-projet du comité d'initiative. –– La réponse fédérale à l'initiative des glaciers insuffisante pour l'Académie des sciences naturelles, Heidi rapporte. | Der Gegenentwurf des Bundesrates zur «Gletscher-Initiative» setzt wichtige Leitplanken für den Weg der Schweiz in Richtung Klimaneutralität. Die Vorgaben genügen aber laut den Akademien der Wissenschaften Schweiz noch nicht, schreibt Scnat. Verbote bei fossilen Brenn- und Treibstoffen seien längerfristig kaum vermeidbar.

Schweiz Energieperspektiven: Das Bundesamt für Energie stellt die Energieperspektiven 2050+ vor. | L'Office fédéral pour l'énergie présente ses perspectives énergétiques 2050+. –– Diese Energieperspektiven überziehen unser CO2-Budget bei weitem, schreibt Marcel Hänggi auf gletscher-initiative.ch. | Ces perspectives énergétiques 2050+ ne sont pas ambitieuses, Marcel Hänggi écrit sur gletscher-initiative.ch. –– Der Bund zeigt in einer Studie erstmals auf, wie die Schweiz das Netto-null-Ziel bis 2050 erreichen kann. Die Berechnungen sind informativ – aber sie gehen noch immer zu wenig weit, schreibt die Republik. –– Klimaziel erfordert radikale Wende unserer Energieversorgung, schreibt Infosperber. –– La Suisse peut atteindre la neutralité climatique d’ici 2050, RTS rapporte.

Schweiz Finanzplatz | Suisse place financière : Der Schweizer Finanzplatz investiert kräftig in fossile Energien. Drei Politiker des SP-Präsidiums wollen das ändern, berichtet der Tages-Anzeiger. Auch die Grünen diskutieren über eine ähnliche Volksinitiative. | La gauche fait de la finance durable son prochain combat, 24heures rapporte (paywall).

Österreich Steuerpolitik: Vizekanzler Werner Kogler und Umweltministerin Leonore Gewessler (beide Grüne) haben am Samstag weitere Schritte zur Ökosteuerreform präsentiert. Zentraler Punkt ist die Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) für emissionsstarke Autos, berichtet ORF.

Nouvelle-Zélande : La Première ministre néo-zélandaise proclame l'état d'urgence climatique, RTS rapporte.

 

Activism

MOCK COP26: The UN canceled its 2020 climate summit. Youth held one anyway, Grist reports. –– 'Mock Cop26' activists vote on treaty ahead of 2021 climate summit, The Guardian reports. –– Jusqu'au 1er décembre prochain, 350 jeunes, dont 3 Suisses, prennent part à une COP 26, conférence annuelle de l'ONU sur le climat, virtuelle. Un sommet qu'ils ont organisé en remplacement de la conférence officielle, annulée, cette année, en raison de la pandémie, RTS rapporte.

 

Law & Litigation

CEDH | ECHR: La Cour européenne des droits de l'Homme (CEDH) a indiqué lundi poursuivre l'examen prioritaire de la requête de six Portugais. Ils attaquent 33 Etats européens pour leur inaction contre le réchauffement climatique, une première pour cette juridiction internationale, RTS rapporte. –– European states ordered to respond to youth activists' climate lawsuit. European court of human rights case could result in countries being bound to take greater action, The Guardian reports.

Shell: Heute beginnt der Prozess von Umweltverbänden gegen den niederländisch-britischen Ölmulti in Den Haag. Shell soll auf einen klaren Klimakurs entsprechend dem Paris-Vertrag verpflichtet werden. Rechtsexperten räumen der Klage gute Chancen ein, berichtet Klimareoprter.

 

Sciences

Nachhaltige Entwicklung | Développement durable : Welche Forschung die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft in der Schweiz bestmöglich unterstützt, legen Forschende im «Whitepaper Nachhaltigkeitsforschung» der Akademien der Wissenschaften Schweiz dar. Zusammen mit Personen aus Wissenschaft, Regierung, NGOs und dem privaten Sektor identifizieren sie sechs prioritäre Themen wie Ernährungssysteme, lebendige Räume oder Wertewandel. Das Whitepaper soll der Forschungscommunity als Wegweiser dienen, um gezielt vernetzte Forschungsprojekte zu entwickeln und zu finanzieren, schreibt die Akademie Scnat. | Dans le « Livre blanc sur la recherche en développement durable » des Académies suisses des sciences, des scientifiques présentent les recherches les mieux à même de soutenir le développement durable de la société Suisse. Avec des représentants et représentantes du monde de la science, des autorités, des ONG et du secteur privé, six thèmes prioritaires sont identifiés, dont les systèmes alimentaires, les espaces vitaux ou une vision commune, par exemple. Le livre blanc sert de guide à la communauté scientifique afin de développer et de financer de façon ciblée des projets en réseau, l'académie Scnat écrit.

 

Media & Public Awareness

Klimakommunikation: Die Erderhitzung ist einerseits ein sehr kompliziertes Thema, andererseits betrifft es jeden und jede einzelne ganz direkt. Umso erstaunlicher, dass es bislang nahezu keine Texte über den Klimawandel in Einfacher oder Leichter Sprache gibt – Millionen von Menschen bleiben damit von der Klimadebatte weitgehend ausgeschlossen, berichtet klimafakten.de.

 

Culture

Literatur: Climate Fiction Festival Berlin, 4. bis 6. Dezember 2020. Streaming über Youtube.

 

Books

The Ministry for the Future: The most important book I’ve read this year: Ezra Klein's critique of Kim Stanley Robinson’s The Ministry for the Future, by Vox.

Maja Göpel: Unsere Welt neu denken. Eine Einladung. Ullstein Verlag 2020.

 

Further Reading / Hearing / Watching

Planetary Habitability: Stockholm Archipelago Lecture: Reflections on Planetary Habitability. Presentation of Achille Mbembe, professor in History and Politics, University of the Witwatersrand, Johannesburg, presented by KTH Environmental Humanities Laboratory. The recorded lecture can be seen here.

U.N. Secretary General António Guterres holds his State of the Planet address. Humans are waging 'suicidal war' on nature, he said.

 

Agenda

4 Dezember 2020, Nachmittag: 12. Symposium Anpassung an den Klimawandel in Bern: «Wasser jetzt und in Zukunft». Organisiert von ScNat et al.

4 bis 6 Dezember 2020: Climate Fiction Festival Berlin. Streaming über Youtube.

11 Dezember 2020: Globale Klimastreik-Aktionen zum 5. Jahrestag des Pariser Abkommens.

20 bis 22 Dezember 2020: Merry Crisis. Aktionstage im Grossraum Zürich, organisiert vom Klimastreik

16 März 2021: 12. Symposium Anpassung an den Klimawandel: Wasser jetzt und in Zukunft – Stehen Antworten für die Herausforderungen bereit?» | 12e symposium sur l'adaptation aux changements climatiques: «L'eau aujourd’hui et demain – Des solutions aux défis sont-elles prêtes ?»

13 Juni 2021: Volksabstimmungstermin. Wahrscheinlicher Termin für eine Referendumsabstimmung zum CO2-Gesetz.

7 August 2021: Die Frist für die bundesrätliche Botschaft zur Gletscher-Initiative endet (reguläre Frist plus 72 Tage wegen der Coronakrise)

November 2021: UNFCCC COP26 Climate Conference (originally scheduled for 2020)

Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter rund um das Thema Klima mit Neuigkeiten aus Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Politik und Bewegung. Das Update wird mehrsprachig (deutsch, französisch, englisch) zusammengestellt.

* Pflichtfelder